Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

Rückblick auf den 23. Fohlenhoflauf

28.09.2015 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Tolle Leistungen und viele persönliche Bestzeiten!

Der 23. Fohlenhoflauf vom CJD Gesundheitszentrum AQVITAL im CJD Homburg/Saar war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg.
Mit 400 Teilnehmern aus dem gesamten Saarland und der Westpfalz, starteten auf den sieben Strecken, entweder beim Wandern, Jedermannslauf, Aktivenlauf über fünf oder zehn Kilometer oder bei den Nordic Walking Strecken über fünf oder zehn Kilometern.

Der 23. Fohlenhoflauf war ein „Genehmigter Volkslauf 2015“ des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV).
Beim Jedermannslauf über 2 km wurde in diesem Jahr mit 64 Startern, beim Aktivenlauf über 5 km mit 60 Startern und über 10 km mit 108 Startern in der Geschichte des Fohlenhoflaufes ein recht gutes Ergebnisse erzielt.

Beim Jedermannslauf über 2 km siegte Timo Maurer, LV Merzig, mit einer Zeit von 0:07:07,3, vor Eyob Mulubirhan, 0:7:12,3 und Dauit Afengus, beide CJD Homburg/Saar, 0:07:14,5.
Als Beste bei den weiblichen Teilnehmern kam Esther Seitz, TV Homburg, mit einer Zeit von 08:53:0 vor Sophie Margardt, CJD Homburg/Saar; 0:10:46,2 und Jemima Seitz, TV Homburg; 0:10:56,6 ins Ziel.

Auf der 5 km Strecke wurde Gesamtsieger Michaele Goitom, CJD Homburg/Saar mit einer Zeit von 0:17:36,1, vor Kifie Asefa; 0:19:58,8, und Marek Winter LSG Sulzbachtal; 0:20:06,9.
Bei den weiblichen Teilnehmern siegte Esther Seitz, TV Homburg; 0:22:51,7 vor Rebana Bahzert, TV Köllerbach; 0:23:12,4 und Pia Klose, Grojos LTF Elversberg; 0:26:40,5.

Im 10 km Lauf starteten 108 Läufer. Die Laufstrecke führte durch die landschaftlich reizvolle Umgebung des Jugenddorf-Berufsbildungswerkes ins Lambsbachtal und wieder zurück.
Gesamtsieger wurde Tim Könnel, TUS 06 Heltersberg, mit einer klasse Zeit von 0:34:23,7 vor Philippe Weingarth, LLG Wustweiler; 0:35:04,9 und Mohamed Sultan, DJK SG St. Ingbert; 0:36:20,0.
Die schnellste Frau war Julia Keck-Brengel, LA Team Saar mit einer Zeit von 0:40:18,5 vor Cathleen Goll, Grojos LTF Elversberg; 0:43:20,4 und Claudia Balzert, TV Köllerbach; 0:48:01,6.

Bei der 5 Km Nordic Walking Strecke waren 12 Sportler am Start. Den ersten Platz belegte Karlheinz Krämer, LT Phoenix-Dudweiler; 0:34:12,6 vor Andreas Notthof; 0:37:40,9 und Joachim Holz, beide CJD Homburg/Saar; 0:37:44,8.
Bei den Frauen gewann Rosemarie Petry, PKV Bexbach; 0:43:27,4, vor Ingrid Röser, CJD Homburg/Saar; 0:44:14,4 und Stefanie Schulte; 0:53:00,1.

Viele, viele Wanderer hatten sich eingefunden, um auf die 4 km Strecke, durch Schwarzenbach nach Beeden und wieder zurück zu wandern. An der Fischerhütte in Beeden gab es auch eine kleine Stärkung und Getränke.

Bei der Siegerehrung im Gemeinschaftszentrum des Jugenddorf-Berufsbildungswerkes wurden die Sieger von Dipl. Sportlehrer Rainer Satzky, Organisator dieser Traditionsveranstaltung, geehrt. Für die Besten jeder Altersklasse, jüngsten und ältesten Teilnehmer gab es schöne Sachpreise.

Der Fohlenhoflauf im CJD Homburg/Saar ist eine integrative Veranstaltung, wo Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben, sich kennenlernen und auch Freundschaften schließen.
„Die Teilnehmer laufen ganz nach ihren persönlichen Möglichkeiten und dies war auch der Grundgedanke bei der Einführung dieses Traditionslaufes vor über 20 Jahren“, so Satzky. Für jeden ist „was“ dabei. Ob für Jung oder Alt, Kinder oder Senioren, Breitensportler oder Hochleistungssportler, sogar für Rollstuhlfahrer, Wanderer und Nordic Walker.

„Das gemeinsame Miteinander steht und stand“, so Satzky, „schon vor über 20 Jahren im Mittelpunkt. Damals sprach noch kein Mensch von Inklusion, wir haben aber schon damals die Rahmenbedingungen geschaffen und dem Anspruch der Inklusion absolut entsprochen“.
Es gibt keine Ausgrenzung, keine Sonderläufe für Behinderte, keine Randgruppen, wie Ausländer usw..

Der Lauf ist eine sportliche Aktivität für „Jedermann“. Auf den einzelnen Strecken waren keine Sollzeiten vorgeschrieben, sondern die Teilnahme war wichtig, wie auch bei vielen anderen Veranstaltungen im CJD Homburg/Saar.