Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

Peter Schäfer verabschiedet

02.12.2015 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Erziehungsleiter der Jugendhilfe, Peter Schäfer geht in den Ruhestand

Über 40 Jahre im CJD

 

Im Rahmen einer Fachtagung der Kinder- und Jugendhilfe wurde der bisherige Erziehungsleiter der Jugendhilfe Peter Schäfer durch die Geschäftsführung des CJD Homburg/Saar und den Vorstand des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland e.V. (CJD) verabschiedet.

Vor rund drei Jahren, so Norbert Litschko, Geschäftsführer, hat das CJD Homburg/Saar die Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in der Jugendhilfe begonnen. Auch diese Entwicklung wurde von Peter Schäfer mit viel Engagement, auch von seiner Stiftung „Homburger Meilensteine“ begleitet und gesteuert. Derzeit leben, wohnen und lernen 30 junge Flüchtlinge im CJD Homburg. Diese gesellschaftliche Aufgabe ist dem CJD zur Verpflichtung geworden und es will auf allen Ebenen dieser Aufgabe gerecht werden.

Unter dem Thema „Gekommen um zu bleiben – zukünftige Fachkräfte mit internationalen Wurzeln“ wurden die Probleme und Traumata der Flucht beleuchtet, aber vor allem die stationäre Jugendhilfe mit ihren Möglichkeiten und Chancen im Kontext des CJD Homburg dargestellt.

Zu dem Thema referierten Mirco Engel, Gesamtkoordination für den Bereich der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken, Klaus Kleutsch, Agentur für Arbeit Saarland und Peter Malburg, CJD Verbund Saarland, für Kinder und Jugendhilfe verantwortlich.

Unter den Gästen waren neben zahlreichen Weggefährten, unter anderem Berthold Kuhn, Vorstandsvorsitzender der CJD Kinder- und Jugendstiftung, sowie der ehemalige Landrat des Saarpfalzkreises Clemens Lindemann, Bürgermeister Klaus Roth, Christine Becker, 1. Beigeordnete, beide Kreisstadt Homburg, mit Grußworten und Glückwünschen.

Peter Schäfer war 40 Jahre in verschiedenen Einrichtungen und Funktionen im CJD tätig. Begonnen hatte er am 17.08.1975 mit der Jugendleiterausbildung in Geradstetten. 1978 wechselte er in das CJD Zehnthof, Essen.

In das CJD Homburg/Saar kam er am 01.07.1986 als stellvertretender Internatsleiter. Ab dem Jahre 2002 war er Internatsleiter. Ab dem Jahre 2006 war er verantwortlich für die Jugendhilfe im Internatsbereich und brachte diesen Teil in die Gänge, um nur einige seiner vielen Aufgaben im CJD Homburg aufzuzeigen.

Am 2. Juli 2011 wurde unter dem Dach der CJD Kinder- und Jugendstiftung die Stiftung „Homburger Meilensteine“ durch Klaudia Ackermann und Peter Schäfer zu Gunsten der Förderung der persönlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gegründet. In all den Jahren hat die Stiftung zahlreiche Projekte und junge Menschen unterstützt.

Neben seiner Tätigkeit im Homburger Jugenddorf-Berufsbildungswerk begleitete er zahlreiche Ämter im CJD und Vereinen in Homburg-Schwarzenbach. Besonders der SV Schwarzenbach war ihm sehr ans Herz gewachsen.

Durch seine diversen CJD-Aktivitäten ist er vielen jungen Menschen, aber auch Mitarbeitern, stets ein Vorbild. Im Vordergrund stand bei all seinem Handeln aber immer der pädagogische Auftrag des CJD.

Bei vielen pädagogischen Projekten war Schäfer dabei, so dem 1. Kartoffelfest, das für das Amerika-Projekt veranstaltet wurde und dafür gesorgt hat, dass die Teilnehmer ihren Eigenanteil durch Arbeit und Projekte selbst aufbringen konnten.

Auch war er immer mit Begeisterung dabei, etwa bei den Läufen nach Kiew, Ilmenau oder dem Lissabontripp. Schäfer hat durch das CJD „vieles auf der Welt gesehen“.