Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

77 „BvB-ler“ gestartet

12.09.2019 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

In über 30 Berufen werden die Jugendlichen im CJD ausgebildet, bis sie am Schluss einen staatlich anerkannten Berufsabschluss in der Tasche haben. Jugendliche, die noch nicht genau wissen, was sie lernen möchten, können an einer einjährigen "Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme", kurz BvB, teilnehmen. In dieser Zeit finden CJD-Mitarbeiter und Jugendliche gemeinsam heraus, was ihnen liegt und vor allem Spaß macht.

Einblicke in unterschiedliche Arbeitsfelder

77 junge Erwachsene starteten Anfang September mit ihrer BvB. „Die Schulabgänger, die sich noch nicht für einen Berufszweig entschieden haben, können überall mal reinschnuppern und mit professioneller Begleitung von Pädagogen, Ärzten und Psychologen ein Berufsfeld finden, das im besten Fall optimal passt.“, so Geschäftsführer Norbert Litschko. Sehr praxisnah würden sie Schritt für Schritt an den Arbeitsalltag hingeführt. In regelmäßigen Abständen wechseln die BVBler, wie sie genannt werden, die Werk- und Arbeitsstätten. Sie schnuppern losgelöst von der eigentlichen Ausbildung aber schon ganz nah dran, probieren Arbeitssituationen aus und finden bald heraus, was ihnen gefällt, was möglich ist und was vielleicht auch nicht.

Zwei Integrationstage mit viel Spaß zum Kennenlernen

Bevor es jetzt dann losgeht, haben die „Neuen“ sich und ihre Betreuer an zwei Integrationstagen kennengelernt. Außerhalb des CJDs und mit viel Spaß. Kanufahren, Römermuseum, Schlossberghöhlen, Minigolf oder eine Radtour. Die Auswahl war groß. Den zukünftigen Azubis hat es gut gefallen. Und auch Teamleiter Joachim Holz, der die beiden Tage koordinierte und die BVB-ler im nächsten Jahr im Wohnhof 5 betreut, zeigte sich zufrieden; „Die Jugendlichen haben engagiert mitgemacht. Das gemeinsame Tun wird den Einstieg erleichtern. Mit dem Einsatz unserer Mitarbeiter, die alles planten und organisierten, waren die beiden Tage eine runde Sache“.