Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

"Hager MiKids"

10.09.2018 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

"Hager MiKids": Mitarbeiterkinder von CJD und Hager haben gemeinsamen Spaß in der Ferienbetreuung

Seit sechs Jahren organisieren das CJD in Homburg und die Hager Group gemeinsam eine Ferienbetreuung für die Kinder ihrer Mitarbeiter. Die Eltern sind dankbar, die Kinder genießen Spaß und Abenteuer.

„So viel Kinder wie noch nie, nämlich 29, zwischen fünf und 13 Jahren, haben die letzte Woche der Sommerferien im CJD Homburg verbracht“, so Fabian Nimsgern vom CJD, der das Sommerprojekt „Hager MiKids“ leitet. Viel Bewegung, kreatives Arbeiten, Basteln und vor allem Spaß – das waren die Kernbestandteile des abwechslungsreichen Programms, das von 8:00 bis 16:30 Uhr in den Räumen des CJD Homburg organisiert wurde.
„Bei Mannschaftsspielen in der Sporthalle, Wasserwettkämpfen im Schwimmbad des Jugenddorfs sowie beim gemeinsamen Bepflanzen und Bemalen von Blumentöpfen in der CJD-eigenen Gärtnerei kam keine Sekunde Langeweile auf“, so der junge und sportliche Mitarbeiter des Christlichen Jugenddorfs. Vor allem seien Ausflüge in den Hochseilgarten am Jägersburger Weiher sowie in den Rosengarten Zweibrücken bei hochsommerlichen Temperaturen absolute Highlights gewesen. Ein afrikanischer Trommelkurs bei Trommelprofi Michael Wack in Zweibrücken brachte Spaß und gute Laune. „Ende der Woche stand dann wie immer eine Werksführung bei der Hager Group, diesmal in Heltersberg, auf dem Programm. Hier konnten die Kinder nicht nur sehen, für welches Unternehmen Mama und Papa arbeiten, sondern auch selbst Hand anlegen und in der Produktion mit anpacken“. Die Eltern beider Unternehmen sind dankbar für die Möglichkeiten der Ferienbetreuung, sind sechs Wochen Ferien doch nur schwer vereinbar mit der begrenzten Anzahl an Urlaubstagen.
Ein mittlerweile eingespieltes Team, die Mitarbeiter des CJD Homburg und die „Hager-Senioren“, genossen die gute Zusammenarbeit. Für die ehemaligen Mitarbeiter der Hager Group, die sich ehrenamtlich für dieses Projekt engagieren ein toller Ansatz: „Generationenübergreifend haben hier alle ihren Spaß und profitieren voneinander.“