Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

"Erschöpft aber glücklich"

27.09.2017 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Erlebnissporttage am Gelterswoog vom 15. - 17. September 2017

 

Die 24. Erlebnissporttage der CJD Einrichtungen der Region Süd des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD) wurden auch in diesem Jahr mitten im Naturpark Pfälzerwald auf der Freizeitanlage Gelterswoog ausgetragen.

Für die über 183 jungen Menschen und ihre Betreuer, die aus den CJD Einrichtungen Homburg/Saar, Wolfstein, Neustadt/Weinstraße und Hohenleuben kamen, war eine Zeltstadt am Gelterswoog bei Kaiserslautern-Hohenecken aufgebaut. Die Verpflegung übernahm auch in diesem Jahr wieder die Großküche des CJD Homburg/Saar.

Es fanden die traditionellen Erlebnissportwettbewerbe wie Geländelauf, Kanu-C7-Rennen, Kanu-K1-Rennen, Geocaching sowie eine Fun-Olympiade statt. Erstmals wurde auch „Jugger“ als neue Sportart vorgestellt. In Homburg schon lange fester Bestandteil des Freizeitprogrammes, sollten nun auch die anderen CJD Einrichtungen für den noch größtenteils unbekannten Sport begeistert werden.

Der Erlebnissport im CJD ist ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Er soll die wechselseitige Abhängigkeit von Mensch und Natur demonstrieren. Höchstleistung oder Sieg stehen nicht im Vordergrund, sondern die Teilnahme und das gemeinsame Erleben.

Aus dem Homburger Jugenddorf-Berufsbildungswerk waren 45 junge Menschen zu diesen Erlebnissporttagen gefahren. Dabei waren Jugendliche aus allen Beriechen des Internats vertreten, so auch Flüchtlinge und Teilnehmer aus der Jugendhilfe. Dreizehn von ihnen waren mit dem Fahrrad die knappen 50 km an den Gelterswoog durch den schönen Pfälzerwald und auch wieder zurück geradelt. Erschöpft, aber glücklich sind alle wieder heil angekommen. „Das Wetter war zum Glück besser als gemeldet und erwartet, ein paar kleine Schauer kann man gut verkraften“, so Joachim Holz, Leiter der Homburger Gruppe. „Die Jugendlichen aus dem Homburger Jugenddorf-Berufsbildungswerk präsentierten sich als motivierte und geschlossene Mannschaft. Trotz der kalten Nächte bei um die 3 Grad wollen alle Teilnehmer im nächsten Jahr wieder dabei sein.“ Die Motivation der jungen Menschen zeigte sich auch bei den Ergebnissen: Erste Plätze gab es für Homburg beispielsweise im Geländelauf, Geocaching und K1-Rennen.

Damit die Erlebnissporttage so umgesetzt werden können, wird die Veranstaltung von der Kinder- und Jugendstiftung des CJD, in diesem Fall von Marc Schopf, finanziell gefördert. In diesem Jahr wurde so eine Spendensumme von 7.000€ bereitgestellt. Vielen Dank dafür!