80 Kinder in den CJD-Ferienfreizeiten

02.09.2021 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Drei Sommerferienwochen lang gehörten Kinder zwischen 6 und 13 Jahren zum Bild des CJDs

Das Team des Gesundheitszentrums gestaltete in Kooperation mit dem Uniklinikum Homburg und der Hager Group Blieskastel die Ferienzeit für über 80 Kinder spannend und verbunden mit vielen Abenteuern. Für das CJD eine echte Erfolgsgeschichte.


CJD und Hager-Senioren betreuen Hager-Kids


Bereits zum neunten Mal verbrachten 28 Kinder der Mitarbeitenden von Hager Group ihre letzte Sommerferienwoche im CJD Gesundheitszentrum und mit dem Team des Aqvitals auch außerhalb in der Region. Die gemeinsam organisierte Ferienbetreuung bot den Kids täglich von 8:00 – 16:30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm an. Dabei waren das eingespielte Betreuer-Team vom Gesundheitszentrum und die „Hager-Senioren“, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die alle genossen. „Die Kids tobten sich nicht nur im Schwimmbad und der Turnhalle des Jugenddorfs aus, sondern hatten auch eine Menge Spaß am Disc-Golf Parcours auf dem gesamten CJD-Gelände“, erzählte der Leiter des Gesundheitszentrums Fabian Nimsgern. Zum sportlichen Ausgleich durften sich die Kinder dieses Jahr kreativ in der Holzwerkstatt beweisen und ihr eigenes Holzstück brennen.
Auch dieses Jahr wurden verschiedene Ausflüge außerhalb unternommen. So erfuhren die Kinder im Römermuseum vieles über das alte Rom und begeisterten sich gegenseitig beim Töpfern. So richtig Zeit zum Austoben gab es dann im Bliesgau-Park in Kleinblittersdorf. Dort probierten sich die Kids am Adventure-Golf aus, wuschen Gold und fuhren Go-Kart wie die Weltmeister. Ganz besonders ist aber auch immer das gemeinsame Grillen mit allen Kindern und ihren Eltern gewesen. Ende der Woche stand dann der Besuch bei der Hager Group in Blieskastel statt. Dort konnten die Kinder selbst ausprobieren Lichtschalter zusammenzubauen und bekamen eine Führung durch die Messe-Prototypen. Zwischendurch tobten sie sich an der Torschusswand aus und beendeten den Freitag mit einer guten „Spaghetti-Bolognese“ aus der hauseigenen Kantine von Hager, wo sie schließlich sogar ihre Eltern in der Mittagspause antrafen.


Kinder aus dem Uniklinikum für zwei Wochen im CJD


In den ersten zwei Ferienwochen betreute das CJD zum zweiten Mal 53 SchülerInnen von Mitarbeitenden des Uniklinikums. Beim Schwimmen, Töpfe bemalen, Fußball spielen, Singen und Tanzen lernten sie sich nicht nur selbst gegenseitig besser kennen und knüpften neue Freundschaften, sondern erlernten auch neue Fähigkeiten an sich selbst. Für eine reichhaltige und abwechslungsreiche Verpflegung wurde natürlich auch gesorgt. „Die Kantine des CJDs hat uns jeden Tag reichlich bekocht und für Nachtisch gesorgt. Als Nervennahrung für die Betreuenden gab es regelmäßig frisches Obst“, so die Studierende Franziska Hauzel. Besonderer Spaß für alle war das Barbecue, das jeweils am Freitag das Wochenende einläutete.
Das schönste für die Betreuer war vermutlich morgens von den Eltern zu hören, dass die Kinder am Vortag eine Menge Spaß hatten und am Abend regelmäßig hundemüde ins Bett fielen