Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

Zünftiges Richtfest – mit Limonaden!

13.04.2016 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Ein Musterhaus entstand

Im Rahmen der Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter haben die Ausbilder aus dem Bereich Bautechnik, Wolfgang Wohlwend, Franz Scharding und Ivica Huber, mit den Auszubildenden im 3. Ausbildungsjahr im CJD Homburg/Saar ein besonderes Projekt durchgeführt.

Sie bauten mit den Auszubildenden Oliver Fischer, Michael Finney, Pascal Puscha, Damina Spies und Kai-Michael Böhm ein Musterhaus in der Bauhalle der Ausbildung des Berufsbildungswerkes. Auch wurden die Teilnehmer des ersten und zweiten Ausbildungsjahres in die Arbeiten integriert.

Zuerst wurde die Fläche für das Haus nach dem Plan eingemessen. Anschließend wurden die Außenwände und Innenwände gemauert. Die Fensterstürze und die Decke wurden eingeschalt und betoniert. Bei all diesen Aufgaben waren die Auszubildenden voll gefordert und konnten ihre Fachkenntnisse voll einbringen. Als Abschluss erhielt das Haus ein Dachstuhl.
Auch hier wurde zuerst geplant und die richtigen Winkel errechnet, damit später alles Passgenau ist. Jetzt ging es los mit zuschneiden der Balken und dem anschließen Bau des Dachstuhls. Mit diesem nicht typischen Ausbildungsinhalt konnten sie ihre Kenntnisse erweitert.

Nach Fertigstellung des Rohbaus und aufgestellten Dachstuhls feierten alle Beteiligten ein zünftiges Richtfest. Als fester Bestandteil bei jeder Richtfest-Zeremonie wurde auch der Richtspruch von Oliver Fischer gesprochen, in dem es u.a heißt „Hier steht es nun in voller Pracht ..., Passgenau in der Form und Gestalt, wohl gelungen, ein Kunstwerk halt“

Das Haus entstand als Vorbereitung auf die Prüfung, die im Sommer ansteht, so die Ausbilder. Die Auszubildenden konnten all ihre bis jetzt erworbenen Fachkenntnisse und Fähigkeiten voll mit einbringen. „Die Teilnehmer waren alle sehr motiviert und mit Spaß dabei. Am wichtigsten seien aber die Erfahrungen, die bei solchen Projekten gesammelt werden“, meinte Franz Scharding, „denn sie laufen ähnlich ab wie später die Abschlussprüfung“.