Das CJD - Die Chancengeber CJD Homburg/Saar gGmbH

Zoodirektor besuchte das Jugenddorf-Berufsbildungswerk

19.05.2016 CJD Homburg/Saar gGmbH « zur Übersicht

Kooperierende Bildungseinrichtung hatte Besuch vom Zoodirektor

Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch vom Neunkircher Zoo besuchte das CJD Homburg/Saar im Homburger Stadtteil Schwarzenbach. Er wollte das einzige saarländische Berufsbildungswerk, als kooperierende Bildungseinrichtung, mit all seinen Aufgaben näher kennenlernen.

Dieter Thielen, Teamleiter und Horst-Peter Welsch, Ausbildungsmeister im Holzbereich im CJD Homburg/Saar, stellten die Arbeit und die Aufgaben des Jugenddorf-Berufsbildungswerkes und die weiteren Teileinrichtungen im CJD Homburg vor. Ebenfalls referierten sie über die Aufgaben des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), zu dem auch das CJD Homburg gehört. Dabei stellten sie die Wichtigkeit der Ausbildung von jungen Menschen mit Handicaps in den Vordergrund.

Beim Rundgang durch die Werkstätten war Fritsch beeindruckt und überrascht, dass in fast vierzig Berufen die Ausbildung möglich ist.
An Hand von Beispielen zeigte Thielen die Ausbildung im Berufsbildungswerk, die immer nahe am Arbeitsmarkt ist. Es werden auch immer wieder neue Berufe angeboten, betonte er, um so eine erfolgreiche Vermittlung in den ersten Arbeit zu ermöglichen. Dabei sei besonders wichtig, so Welsch, dass die jungen Menschen eine breit gefächerte Ausbildung erhalten.

Im Jugenddorf-Berufsbildungswerk erhalten zurzeit fast 350 Auszubildende und Maßnahmeteilnehmer in fast 40 einzelnen Ausbildungsberufen eine Berufserstausbildung. Das Ziel der Ausbildung ist die vollständige und dauerhafte Eingliederung in Arbeit und Beruf und damit ein Leben in weitgehender Unabhängigkeit von der Hilfe anderer.